Aktuell

"Schwefelsäure läuft aus"                                                                                        

Bei der Entladung einer Wechselbrücke auf dem Gelände einer Spedition im Industriegebiet in Satteldorf, sind aus einem "beschädigten IBC" einige hundert Liter "Schwefelsäure ausgelaufen. Ein Staplerfahrer hatte beim Entladen der Wechselbrücke mit den Gabeln den IBC beschädigt.        Die Mitarbeiter mussten die Speditionshalle verlassen und die im Hof befindlichen Notfallschieber schließen, damit die "Schwefelsäure" nicht in die Kläranlage gelangt. Die Feuerwehr Satteldorf sperrte die Zufahrt zum Gelände ab und baute den dreifachen Brandschutz auf.                                                                         

Der ABC-Zug der Feuerwehr Crailsheim, der bei Gefahrgutunfällen immer mit alarmiert wird, rüstete Trupp's mit Atemschutz und CSA=  Chemikalienschutzanzügen aus, die zum einen den Hof mit Ölbindemittel reinigten und den auf der Wechselbrücke stehenden und "beschädigten" IBC abdichteten.                             

Im Anschluss an die Übung trafen sich die Kameraden im Zentralen Feuerwehrmagazin in Satteldorf zum gemütlichen Vesper.

Der "beschädigte" IBC durch den Staplerfahrer.
das Medium läuft aus der Wechselbrücke.
Die Abteilung Satteldorf sichert die Zufahrt und hat den dreifachen Brandschutz aufgebaut.
Der ABC-Zug aus Crailsheim ist angerückt.
Erkundung durch die CSA-Träger. CSA= Chemikalienschutzanzug.
Im oberen Bild sieht man die CSA-Träger auf der Wechselbrücke die den IBC abdichten und im unteren Bild der Dekonplatz, wo die CSA-Träger aus ihren Anzügen heraus geholt werden.
 

Übung auf dem Gelände einer Spedition

Am 16.April 2018 fand auf dem Gelände der Spedition Geis eine Übung der Abteilungen Satteldorf und Ellrichshausen statt. Hier übten wir das unterbauen und anheben eines Containers, das Abdichten eines Schachtes mit einem Rohrdichtkissen sowie das schließen und öffnen eines Notfallabschiebers. Danach liefen wir gemeinsam über den Hof und ich zeigte den Kameraden wo sich die Unterflurhydranten befinden. Diese wurden geöffnet und auf ihre Tauglichkeit überprüft. Abschließend ginge wir gemeinsam in die Speditionshalle und ich erklärte den Kameraden was für Hilfsmittel im Ernstfall zur Verfügung stehen wenn Gefahrstoffe auslaufen und wo sich die Werkzeuge für die Notfallabschieber befinden. Nach der Besichtigung der Halle, fuhren wir gemeinsam zurück ins ZFM Satteldorf wo wir den Abend gemütlich ausklingen ließen. Das Vesper wurde von der Spedition Geis gesponsert. Hier einige Bilder von der Übung und nochmals ein Dankeschön an alle Kameraden für die Teilnahme an der Übung.

Verkehrsabsicherung 1
Verkehrsabsicherung 2
Unterbauen des Holzcontainers
der angehobene Holzcontainer
Abdichten eines Gully mit einem Rohrdichtkissen
Hier wird gezeigt wie ein Notfallabschieber funktioniert

                   Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Satteldorf                         

Am 14. März 2018 trafen sich die Kameradinen und Kameraden zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Turn-und Festhalle in Gröningen. Folgende Gäste konnte Kommandant Thorsten Dietze begrüßen:                            von der Gemeinde Satteldorf den stellvertetenden Bürgermeister Mathias Strasser, der den erkrankten Bürgermeister Kurt Wackler vertrat, von der Gemeindeverwaltung Herrn Jürgen Diem, Frau Melanie Schmieg sowie den Ortsvorsteher Friedrich Albrecht aus Bronnolzheim.                                               Von Seiten der Feuerwehr, die Kommandanten aus Kirchberg Alexander Müller, aus Wallhausen Wilfried Gutmann, aus Kreßberg Martin Kett und sein stellv. Ralf Hofmann, aus Crailsheim Stadtbrandmeister Armin Klingenbeck und aus Schnelldorf Markus Lechner.                                                                                Grußworte überbrachten: Kreisbrandmeister Werner Vogel, der Obmann der Altersabteilung im LKr. Schwäb.Hall Gerhard Braun sowie der stellv. Kreisverbandsvors. Alexander Klenk.                                                                   

In seinem Jahresrückblick berichtete Kommandant Thorsten Dietze von 10 Einsätzen die in Ellrichshausen zu bewältigen waren, dabei mussten 123 Einsatzstunden abgeleistet werden.                                                                    Im Anschluß daran folgte der Bericht vom Abteilungskommandanten Hans Danier aus Satteldorf. Die Abteilung Satteldorf wurde zu 29 Einsätzen alarmiert und hier waren es 782 Einsatzstunden die von den Kameraden geleistet wurden.                 Zu den Einsätzen zählten Ölspuren, Kleinbrände, Verkehrsunfälle, Brandmeldeanlagen sowie ein Gefahrgutunfall.                                                    Aber nicht nur Einsätze sondern auch Übungen und Lehrgänge wie Atemschutzgeräteträger, Sprechfunker Truppführer und Machinisten gehörten im abgelaufenen Jahr dazu. Thorsten Dietze bedankte sich bei allen Kameradinen und Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft und für die Teilnahme an den Lehrgängen.Ebenso legten drei Kameraden das Leistungsabzeichen in Bronze ab.    

Einen Einblick über die Altersabteilung der Feuerwehr Satteldorf überbrachte der Leiter der Abteilung Reinhard Häberlein. Im zweiten Jahr nach der Gründung dieser Abteilung, war eine rege Teilnahme der ehemaligen Feuerwehrkameraden fest zu stellen. 14 Kameraden sind es, die anverschiedenen Terminen und Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr 2017 im Landkreis Schwäbisch Hall teilgenommen haben. Zu verdanken ist dies von den ehemaligen Kommandanten Ernst Reu und Heiner Rössler.                                                                                                           

In einer Schweigeminute gedachten die Kameradinen und Kameraden an die ehemaligen Kameraden, die uns für immer verlassen haben:                                 Hermann Dimmler, er starb am 20.12.2017 im Alter von 81 Jahre und Friedrich Hoffmann, der im Alter von 67 Jahre am 10.1.2018 gestorben ist.                         Im stillen gedenken und würdigen wir die Verdienste der verstorbenen Kameraden.So Reinhard Häberlein in seinen Jahresrückblick.                                 

Ein Kurzes Grußwort überbrachte auch der stellv. Bürgermeister Mathias Strasser, der sich bei allen Kameradinen und Kameraden für ihre Bereitschaft und die viele Freizeit die sie für die Feuerwehr opfern. Das ist für viele in unserer Gesellschaft keine Selbstverständlichkeit. Er betonte auch das der Gemeinderat hinter seiner Feuerwehr steht und alles dafür tut, notwendige Beschaffungen auch zu erfüllen. Eine Wärmebildkamera und ein neuer MTW sollen noch in diesem Jahr an die Abteilung Satteldorf übergeben werden.                                                             

Im Anschluß der vielen Grußworte folgten noch Beförderungen, Verpflichtungen und eine Geschenkübergabe.

 

Wurden für besondere Verdienste in der Feuerwehr befördert.
Tobias Rössner der sein Amt als Jugendfeuerwehrwart niederlegt, erhielt ein Geschenk.
Neue Kameraden die für den Feuerwehrdienst verpflichtet wurden.
 

Übung vom 06.05.2017

Am vergangenen Samstag übte die Gesamtfeuerwehr Satteldorf zusammen mit den Kameraden aus Kreßberg-Nord den Ernstfall im Grünen Baum in Satteldorf. Unter dem Stichwort "Gebäudebrand mit mehreren vermissten Personen" wurden die Feuerwehren alarmiert. Beim Eintreffen fanden sie eine komplett verrauchte Wirtschaft vor. Eine ungewisse Anzahl an Personen wurde noch vermisst. Unter Einsatz von Atemschutz begaben sich die Feuerwehrleute zur Personensuche ins Gebäude. Im Untergeschoss sowie im auch im Obergeschoss galt es nun die Personen zu finden und zu retten. Insgesamt konnten sechs Personen aus dem Gebäude gerettet werden.

 
E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

Freiwillige Feuerwehr Satteldorf

Satteldorfer Hauptstraße 66
74589 Satteldorf
Telefax: 07951/2 97 01 48
E-Mail: info@feuerwehr-satteldorf.de

Notruf 112

made by PictoGraphica