top of page

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr

17. März 1937 - Ablösung der Pflichtfeuerwehr durch eine freiwillige Feuerwehr.


Wie in allen Gemeinden landauf landab wird auch in Satteldorf eine Freiwillige Feuerwehr als eingetragener Verein gegründet, die am 29.05.1936 eine Satzung beschließt, welche am 03.10.1936 vom Landrat genehmigt wird, und aufgrund der die Wehr am 17.03.1937 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Crailsheim eingetragen wird.

Nach der Satzung hat die Wehr den Zweck, die Gefahren abzuwehren, die der Allgemeinheit oder den einzelnen durch Schadfeuer drohen. Diesem Zweck dient die Wehr insbesondere dadurch, dass sie die Mitglieder der Wehr im Sinne des nationalsozialistischen Staates zu opferwilliger Gefolgschaft, zum mutvollen und unermüdlichen Einsatz ihrer besten Kräfte für Volk und Vaterland und zu treuer Kameradschaft und Pflichterfüllung erzieht. Selbstverständlich stand in der Satzung, dass nur gesunde, kräftige und gewandte Männer in die Wehr aufgenommen werden dürfen, die den Anforderungen des Dienstes in der WEhr zu genügen imastand sind, einen guten Ruf haben und arischer Abstammung sind.

Die Wehr, die nach dem Führerprinzip geleitet wurde, gleiderte sich wie folgt:

  1. Halbzug Satteldorf mit Sattelhaus und Bahnhof (zwei Gruppen)

  2. Halbzug Burleswagen mit Neidenfels und Sattelweiler (zwei Gruppen)

  3. Löschtrupp Beuerlbach mit Auhof und Heldenmühle

Die Freiwillige Feuerwehr löst die seitherige Pflichtfeuerwehr ab. Männer die nicht in der Feuerwehr dienen, müssen an die Gemeinde eine Abgabe zahlen.

1937 müssen die seither blanken, sidolgeputzten Messinghelme der Feuerwehr schwarz gefärbt werden. 1940 hat die Whr einen Mannschaftsstand von 45 Mitgliedern. Schon vor dem Zweiten Weltkrieg gab es ein Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienst in der Wehr. Zwischen 1930 und 1938 bekamen es 20 Mitglieder.

Gegen Ende des Krieges, als fast keine wehrfähigen Männer mehr in der Heimat waren und auch die meisten Feuerwehrmänner im Kriege standen, wurde die sogenannte "Weiberfeuerwehr" gebildet. Ihr gehörte junge Mädchen aus Satteldorf an, die durch den Kommandanten in der Bedienung der Feuerwehrgeräte ausgebildet und teilweise auch eingesetzt weroden sind.


In Gröningen wird die Freiwillige Feuerwehr im Jahr 1939, ein Jahr später gegründet und so die Pflichtfeuerwehr abgelöst.


Quelle: Satteldorf Ortschronik, von Hermann Hommel (1989)



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page